Ausbildung Seilzugangs- und Postitionierungstechnik nach Fisat e.V. (SZP)

Level 1, Level 2, Level 3

In unserer Industriekletterschule bereiten Sie unsere Ausbilder gewissenhaft und fundiert auf die Prüfung durch den Fisat e.V. vor.
Unserer Ausbilder sind erfahrene und versierte Seilzugangstechniker und besitzen langjährige Erfahrung in der Erwachsenenbildung. Wir unterrichten nach den Bestimmungen der TRBS 2121/3 und den Richtlinien des Fisat e.V.


Der Höhenzugang mithilfe von Seilen ist seit Veröffentlichung der TRBS 2121 Teil 3 gleichwertig dem Höhenzugang mit Gerüsten oder mobilen Arbeitsbühnen.


Die Seilzugangs- und Positionierungstechnik ist eine Zusatzqualifikation, die für die Ausübung vieler Berufe weitere Perspektiven bietet.


Sie erhalten bei uns einwöchige Ausbildungen in den Leveln 1, 2 und 3.

Die jährlich vorgesehenen Wiederholungsunterweisungen (WU) können Sie ebenfalls hier absolvieren. Immer am Tag vor einer WU stellen wir unsere Schulungsräume und Übungsgerüste zwischen 10:00 und 14:00 Uhr für einen Trainingstag zur Verfügung. Alle sind herzlich eingeladen, an solchen Trainingstagen teilzunehmen. Es können unter fachkompetenter Anleitung und Aufsicht neue Dinge ausprobiert und Gelerntes aufgefrischt werden. Die Kosten betragen hier für jeden Teilnehmer 120,00 € netto. Für die Teilnahme an einem solchen Trainingstag bitte formlos über Email oder telefonisch (040 756012 400) anmelden!

Unser glasüberdachtes Übungsgerüst ist auf die Bedürfnisse der Ausbildung in der Seilzugangs- und Positionierungstechnik ausgelegt.

Alle Kurse enden mit einer Prüfung.
Deren Gebühr ist im Preis enthalten.


Kurs Seilzugangstechnik Level 1 oder Level 2:
Dauer 1 Woche (4 Tage Ausbildung, 1 Tag Prüfung durch einen Zertifizierer des Fisat e.V.).
Kosten 1.065,00 € (1.235,40 €)

Kurs Seilzugangstechnik Level 3:
Dauer 1 Woche (5 Tage Ausbildung, 1 Tag Prüfung durch einen Zertifizierer des Fisat e.V.).
Kosten 1.625,00 € (1.885,00 €)

Termine …

Anmeldung …

 

Anmerkungen zum Kurs Level 3:


Unsere Erfahrung hat gezeigt, dass während einer viertägigen Ausbildung die Inhalte nicht ausreichend vermittelt werden können.
Die umfangreichen praktischen Anforderungen können während nur vier Tagen Ausbildung nicht intensiv genug geübt werden,
immer kommt der Ausbildungsinhalt „Erstellen einer Gefahrdungsbeurteilung“zu kurz. Um den Teilnehmern eine Nachprüfung mit vorhergehender Nachschulung zu ersparen, haben wir uns entschlossen, die Ausbildung zum Aufsicht führenden Höhenarbeiter (Level 3) um einen Tag zu erweitern.

Arbeitszeiten-Nachweis als Voraussetzung zur Prüfung Level 3:
Es kommt öfters vor, dass ein Teilnehmer nicht zur Prüfung zugelassen wird, da die Logbucheinträge nicht korrekt sind. Um hier sicher zu gehen, können gescannte Seiten der Logbücher mit zwei Wochen Vorlauf an zertorga(at)fisat.de gesandt werden. Vom Fisat e.V. kommt dann eine schriftliche Bestätigung, wie viele Arbeitstage aus dem Logbuch anerkannt werden. Diese Bestätigung soll dem Prüfer zusammen mit dem Original-Logbuch vorgelegt werden.

 

Wiederholungsunterweisungen alle Level

Aktuelle Information des Fisat e.V. aufgrund der coronabedingten Beeinträchtigungen / Stand 13.04.2021:
„FISAT-Qualifikationen, die zwischen dem 01.01.2021 und dem 30.05.2021 abgelaufen
sind oder ablaufen werden, werden bis zur Teilnahme an einer Wiederholungs-
unterweisung, jedoch maximal bis zum 31.05.2021 als weiterhin gültig angesehen.
Die Teilnahme an einer Wiederholungsunterweisung ist für Anwender, deren Qualifikationen
im oben genannten Zeitraum ablaufen, bis spätestens 30.06.2021 möglich, ohne dafür
einen gesonderten Antrag stellen zum müssen.“

Wiederholungsunterweisungen des Fisat e.V. (WU):

Dauer 1 Tag.

Kosten alle Level 1: 275,00 € (327,25 €)

Vor einer Wiederholungsunterweisung bieten wir einen Trainingstag an. An einem Trainingstag (10:00 bis 14:00 Uhr) können sich
Teilnehmer gezielt auf die WU vorbereiten. Die Kosten hierfür betragen 140,00 € (166,60 €).

Für evtl. benötigte Leihausrüstungen berechnen wir 60,00 € (69,60 €)

Zur Teilnahme an allen oben genannten Veranstaltungen müssen unbedingt vorliegen:
Eine gültige Tauglichkeitsbescheinigung für Arbeiten mit Absturzgefahr (ehemals G 41) sowie eine gültige Ersthelferbescheinigung (ab 01.04.2015 neunstündiger Kurs zum betrieblichen Ersthelfer, ausgestellt von einer ermächtigten Stelle der DGUV)

Fur Level 2 und 3 und für die WU natürlich: Fisat – Ausweis

Die nächsten Termine für die Ausbildung und die Wiederholungsunterweisungen finden Sie bei den

Schulungsterminen Seilzugangstechnik.

Melden Sie sich bitte per Email an oder verwenden Sie unser

Anmeldeformular für die Ausbildung

oder unser

Anmeldeformular für Wiederholungsunterweisungen.

Gerne klären wir Fragen auch telefonisch unter (040) 756012400.